Unsere Redaktion ist nun mehr auch per Whatsapp unter +49 421 70824418 erreichbar.Neuer Service für alle die was zu sagen haben !! +49 421 70824418 ist die neue Nummer der NSR Media Group ...........

Bauarbeiten auf Bundesstraße 75 Brückenneubau: Vollsperrung der B 75 an diesem Wochenende

Listen to this article

Screenshot : Google Maps

Die Brücke über die Varreler Bäke taugt nicht mehr und muss ersetzt werden. Die Bauarbeiten sind bereits in vollem Gange, werden sich aber noch hinziehen. An mindestens vier Wochenenden drohen Vollsperrungen.

An den kommenden zwei Wochenenden, 25. bis 27. Juni und 2. bis 4. Juli, kommt der Verkehr auf der B 75 zwischen Delmenhorst und Bremen komplett zum Erliegen. Von Freitagmorgen, 6 Uhr, bis Sonntagabend 22 Uhr muss ein Umweg über die A1 oder über die Bremer Straße genommen werden. Grund dafür ist die Brücke über die Varreler Bäke, die nach 50 Dienstjahren am Ende ihrer Kräfte ist und neu gebaut werden muss.

Der Bau einer Straßenbrücke im laufenden Betrieb ist kein Kinderspiel. Christian Merl, Sprecher der DEGES, die als Gesellschaft der Bundesregierung die Fernstraßen in der Republik plant und baut, gibt Auskunft: „Nachdem in den ersten beiden Bauphasen die Arbeiten pu?nktlich abgeschlossen wurden, werden nun in zwei Vollsperrungen das su?dliche Teilbauwerk abgebrochen und notwendige Schutzgeru?ste fu?r die kommenden Bauphasen errichtet.“ Automobilisten, die in den vergangenen Wochen auf der Straße unterwegs waren, werden beobachtet haben, dass die Verkehrsführung zunächst auf die beiden äußeren Fahrspuren beider Richtungen reduziert wurde. Dann mussten sich beide Richtungen die zwei Fahrspuren teilen, die eigentlich nach Bremen führen. Seit Anfang Juni verläuft der Verkehr in beide Richtungen auf den beiden Fahrspuren in Richtung Delmenhorst.

Die Planungen sehen vor, dass die alte Brücke in der Mitte geteilt wird. Anschließend kann die eine Hälfte der Brücke abgerissen werden. An deren Stelle wird die eine Hälfte der neuen Brücke gebaut. Dann wird der Verkehr auf die neue Brücke gelenkt und die Bauarbeiten beginnen auf der anderen Hälfte der alten Brücke von neuem. Das bremische Amt für Straßen und Verkehr (ASV) hatte zunächst drei Varianten untersucht: Es hätte nördlich oder südlich der alten Brücke ein Behelfsbauwerk errichtet werden können, die Varianten I und II. Diese beiden wurden aber zugunsten der jetzigen Lösung verworfen, mit dem Blick auf die Kosten und die Eingriffe in den Naturraum der Varreler Bäke.

Unterdessen hört man mancherorts Unzufriedenheit darüber, dass auf der Baustelle ausschließlich an acht Stunden pro Tag gearbeitet werden darf. So sieht es der Planfeststellungsbeschluss aus dem vergangenen Jahr vor, der gewissermaßen die Spielregeln der Baustelle darstellt. Aufgrund von Lärmschutz solle nur zwischen Sonnenaufgang und Beginn der Abenddämmerung gebaut werden dürfen, allerdings nie länger als acht Stunden pro Tag. Und eben auch nicht nachts. Auch im Hinblick auf größere Fledermauspopulationen, die sich in den Brückenpfeilern eingenistet haben und die Bäke als Jagdgebiet nutzen.

Schreibe einen Kommentar

Related Post

Aktuelle Schwertransporte für den Tag

🚧🛑......+++......🛑🚧

Schwertransportmeldungen sind für uns wichtig

Error