Unsere Redaktion ist nun mehr auch per Whatsapp unter +49 421 70824418 erreichbar.Neuer Service für alle die was zu sagen haben !! +49 421 70824418 ist die neue Nummer der NSR Media Group ...........

Achtung: Auch wer in einem Landkreis oder einer Stadt mit Inzidenz unter 100 eine Fahrt oder Reise startet, muss beachten, dass das Durchfahren von Hotspot-Landkreisen (Inzidenzwert 100 und höher) zu den genannten Uhrzeiten nicht erlaubt ist. Reisen und längere Fahrten sind daher so zu planen, dass sie nicht in den Zeitraum der nächtlichen Ausgangssperren fallen. Eine Ausnahme sind auch hier triftige Gründe. ..........................................Das Bußgeld bestimmt sich hier nach dem Infektionsschutzgesetz (IfSG). Die Höchststrafe für Verstöße liegt bei 25.000€.

Lastwagen leuchtet wie ein Weihnachtsbaum – Bußgelder und Punkte

Listen to this article
truck, heavy duty, tractor

Tama66 (CC0), Pixabay

Minden (mt/jhr). Bei der Kontrolle eines Volvo-Lkw am vergangenen Donnerstag trauten die Beamten des Verkehrsdienstes zunächst ihren Augen nicht: Vor ihnen stand ein mit Baumstämmen beladener Lastwagen, bei dem alleine an der Fahrzeugfront neben den Originalscheinwerfern 29 Zusatzleuchten angebracht waren. Wie die Polizei weiter berichtet, waren hinten zudem vier zusätzliche Rücklichter verbaut. Diese waren, wie das nicht mehr lesbare Kennzeichen, extrem verschmutzt. Im Rahmen der Kontrolle versuchte der Fahrer diese heimlich zu reinigen. Das blieb allerdings nicht unbemerkt.

Trotz Tageslicht zur Mittagszeit erkannten die Verkehrsspezialisten, die wie ein Weihnachtsbaum leuchtende Zugmaschine auf der Gustav-Heinemann-Brücke und unterzogen sie einer Kontrolle. Gefahren wurde der Lastwagen von einem 41-Jährigen aus dem Landkreis Schaumburg, der gleichzeitig Disponent der Spedition war. Auf dem Beifahrersitz saß der Seniorchef (67) der Firma, gleichzeitig Halter des Gespanns. An der Front zählten die Beamten insgesamt 33 leuchtende Lichtquellen, von denen maximal sechs zulässig waren. Die zusätzlichen Lampen waren zwar zum Einbau genehmigt, aber immer nur als Spurhalteleuchten oder Arbeitsscheinwerfer, nicht als ständige Beleuchtung.

Den Fahrer erwartet nun ein Bußgeld in Höhe von 90 Euro, den Halter ein Bußgeld von 270 Euro zuzüglich jeweils ein Punkt in der Verkehrssünderkartei in Flensburg. Zudem muss der Halter die Umbauten rückgängig machen und das Gefährt dann einem Kfz-Sachverständigen vorführen. Der muss die Änderungen abnehmen, wofür zusätzliche Kosten entstehen. Zudem war die Ladungssicherung nicht korrekt und musste vor Ort nachgesichert werden. Hierfür war ein weiteres Bußgeld in Höhe 60 Euro fällig.

Schreibe einen Kommentar

Related Post

Aktuelle Schwertransporte für den Tag

🚧🛑......+++......🛑🚧

Schwertransportmeldungen sind für uns wichtig

Error